Smovey - PilatesCoaching

Smovey in Bühl & Baden-Baden

Kleine Tools große Wirkung. Bei den Smoveys handelt es sich um zwei gerippte Trainingsgeräte mit jeweils vier freilaufenden Stahlkugeln. Diese sorgen für einen vibrierenden Effekt, der in die Tiefenmuskulatur geht, die Fettverbrennung fördert und zugleich Verspannungen lösen soll. Auch für die Osteoporose-Vorsorge eignet sich das Smovey-Tool.

Grundsätzlich ist mit den smoveyCLASSIC die Bewegung im Sinne von „gesunder Bewegung“ wie smoveyWALKEN und Gymnastik ideal. Die Schwünge sind auch aufgrund der Form der smoveys etwas „länger“ und dadurch langsamer und gut zu kontrollieren. Auch für das Abrollen verschiedenster Körperbereiche ist der smoveyCLASSIC ideal, da die Auflagefläche etwas größer ist als zum Beispiel beim smoveyPOWER. 

Der smoveyPOWER findet seinen idealen Einsatzbereich bei schnellen und sehr dynamischen Übungen, wie zum Beispiel Laufen, Fitnesstraining zum Muskelaufbau, Tabata, Hiit-Training etc. Das Durchlaufen der Kugeln fordert mehr Kraft in der Ausübung, die Bewegungen sind auch aufgrund des kleineren Radius der Ringe schneller und wirken intensiver auf die Muskulatur. Die smoveyPOWER sind ebenso für den DANCE- Bereich mit schnellen Choreografien ideal. Abrollen mit den smoveyPOWER ist zwar ebenso möglich, die Auflagefläche allerdings kleiner als bei den smoveyCLASSIC und auch hier die Abrollbewegungen schneller. Für den Einsatz zu expliziten Entspannungsanwendungen ist daher eher der smoveyCLASSIC zu empfehlen. 

Smovey und Parkinson- mit den grünen Ringen in Bewegung

Die Zahl der an Morbus Parkinson erkrankten Menschen ist beständig im Steigen. Neben medikamentöser und anderer Behandlungsformen spielt auch Bewegung beim Erhalt der motorischen Fähigkeiten eine wesentliche Rolle.

Zahlreiche Studien zeigen, dass sich das Training mit Vibrationen förderlich auf die Stabilität, Gang, Gleichgewicht, posturale Kontrolle und die Tiefensensibilität auswirkt. Gerade diese Bereiche sind bei Morbus Parkinson je nach Form und Ausgeprägtheit der Symptome oftmals mehr oder weniger schwer beeinträchtigt.

Durch regelmäßiges Training mit Smovey kann es gelingen, die Lebensqualität bei Parkinson zu erhalten und nachhaltig zu verbessern. Funktionelle Bewegungsabläufe fördern Koordination und Gleichgewicht, Muskelaufbau und Beweglichkeit. Zusätzlich sorgen die Vibrationen für eine Stimulation des Nervensystems mit bereits genannten positiven Effekten.

Der Erfinder der vibrierenden grünen Ringe, Johann „Salzhans“ Salzwimmer, ist selber vor über 24 Jahren an Morbus Parkinson erkrankt und hat die smoveys ursprünglich zur Eigentherapie erfunden. Heute helfen sie nicht nur ihm, sondern vielen Tausenden Menschen auf der ganzen Welt – und zaubern diesen – ganz nebenbei – ein Lächeln ins Gesicht!