Faszientraining - PilatesCoaching

Faszientraining in Bühl & Baden-Baden

Die Faszien – das menschliche kollagene Bindegewebsnetzwerk – war bisher nur bei Insidern für seine dem ganzen Körper Form und Elastizität gebende netzartige Struktur bekannt.. Die neue Ausrichtung: ein gesundes Bindegewebe ist fest und elastisch zugleich – biegsam wie ein Bambus, reißfest wie ein Zugseil und ermöglicht federnde Bewegungen wie bei Gazellen. Das garantiert Belastbarkeit von Sehnen und Bändern, vermeidet schmerzhafte Reibereien in Hüftgelenken und Bandscheiben, schützt Muskulatur vor Verletzung und hält uns in Form – jugendlich und straff. Die allgemein beklagte Alterssteifigkeit und der damit einhergehende Verlust an elastischem Schwung sind im Wesentlichen das Resultat von verfilzten (adhärenten) Kollagen-Fasernetzen. Kurz gesagt: Wir sind so alt wie unser Bindegewebe. Wer jung bleiben oder wieder jung werden will, tut also gut daran dieses Lebensnetz zu kräftigen.

(funktionelles) Faszientraining

Wer die Faszien zu trainieren weiß, weiß andere und sich selbst zu therapieren – ein unermesslicher Gewinn sowohl für Sporttreibende als auch in der Trainingstherapie.

Die Faszien – das menschliche kollagene Bindegewebsnetzwerk – war bisher nur bei Insidern für seine dem ganzen Körper Form und Elastizität gebende netzartige Struktur bekannt. Endlich tritt es aus seinem Aschenputtel-Dasein hervor und rückt zunehmend ins Rampenlicht aktueller medizinischer Forschung und internationaler Aufmerksamkeit. Diese aktuellen Erkenntnisse revolutionieren auch den Sport, mit seinen bisher vorwiegend auf den Aufbau von einzelnen Muskeln begrenzten Trainingsansätzen. Die neue Ausrichtung: ein gesundes Bindegewebe ist fest und elastisch zugleich – biegsam wie ein Bambus, reißfest wie ein Zugseil und ermöglicht federnde Bewegungen wie bei Gazellen. Das garantiert Belastbarkeit von Sehnen und Bändern, vermeidet schmerzhafte Reibereien in Hüftgelenken und Bandscheiben, schützt Muskulatur vor Verletzung und hält uns in Form – jugendlich und straff. Mit dem richtigen Training ein Leben lang. Die allgemein beklagte Alterssteifigkeit und der damit einhergehende Verlust an elastischem Schwung sind im Wesentlichen das Resultat von verfilzten (adhärenten) Kollagen-Fasernetzen. Kurz gesagt: Wir sind so alt wie unser Bindegewebe. Wer jung bleiben oder wieder jung werden will, tut also gut daran dieses Lebensnetz zu kräftigen.

Die Funktionsweise der Faszien

Faszien sind keine Trennschicht, sondern vielmehr die Struktur, die alle Gewebearten miteinander verbindet. Ihre Funktionen sind:

  1. Struktur: Faszien umhüllen, polstern und schützen Gewebearten und Organe.
  2. Bewegung: Faszien ermöglichen ein reibungsarmes Gleiten der Muskeln, Sehnen und Bänder. Gleichzeitig helfen sie bei der Kraftübertragung und der Speicherung von kinetischer Energie.
  3. Versorgung: Faszien werden auch für Stoffwechsel, Flüssigkeitstransport und

Nahrungszufuhr gebraucht.

  1. Kommunikation: Reize und Informationen aus der Umwelt werden in den Faszien wahrgenommen und an umliegende Zellen und das zentrale Nervensystem weitergeleitet.

Trainingskonzepte mit der Blackroll

Eine beliebte Trainingsmethode ist die Einbindung der Blackroll in das Training.

Steigern Sie immer erst die Bewegungsqualität, bevor Sie die Bewegungsquantität erhöhen

  1. Herstellung/Wiederherstellung einer maximalen schmerzfreien Bewegungsfreiheit des gesamten myofaszialen und skelettalen Systems
  2. Erlangen eines posturalen Gleichgewichts (Symmetrie und Harmonie der

Körperhaltung und des Gleichgewichts)

  1. Ein gezielter Abbau von Dysbalancen (zum Beispiel Unterschiede von rechter und

linker Körperhälfte, Beuge- und Streckmuskulatur